Interview mit Mag. (FH) Hannes Biedermann von olina Küchen

Das für kleine bis mittelgroße Küchenstudios entwickelte Franchisekonzept von olina ist seit mehr als 15 Jahren erfolgreich auf dem Markt etabliert. Das Unternehmen hat seinen Sitz im österreichischen Weiler und ist zudem Mitglied im Österreichischen Franchise-Verband (ÖFV). Franchisenehmer von olina erhalten ein erprobtes Konzept und eine umfangreiche Unterstützung in sämtlichen unternehmerischen Belangen.

Der Geschäftsführer Mag. (FH) Hannes Biedermann hat uns jetzt in einem exklusiven Interview die wichtigsten Fragen von potenziellen Franchisenehmern beantwortet.

Franchise ABC: Die olina Franchise GmbH wurde im Jahr 1998 im österreichischen Feldkirch gegründet. Wie entstand damals die Idee, solch ein Projekt ins Leben zu rufen?

Hannes Biedermann: Wolfgang Allgäuer hat sich 1976 mit einem eigenen Küchenstudio (Allgäuer Küchen) selbständig gemacht und es in den nachfolgenden Jahren zum erfolgreichsten Küchenstudio Westösterreichs aufgebaut. Basierend auf der jahrelangen Erfahrung in der Führung dieses Küchenstudios, entwickelte er 1998 das neuartige olina Franchisekonzept, das seither erfolgreich in ganz Österreich umgesetzt wird.

Franchise ABC: Was erwarten Sie von Franchisenehmern?

Hannes Biedermann: Wir erwarten Freude am Verkauf, Verhandlungsgeschick, kreativer „Gestalter“, Führungsqualitäten, unternehmerisches Denken, kooperationsfähig, ausgeprägter Wille zur Selbständigkeit und zum persönlichen Erfolg, betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse, ausreichend Eigenmittel und Voraussetzungen zum Erwerb des Gewerbescheins.

Franchise ABC: Was können Franchisenehmer von Ihnen erwarten?

Hannes Biedermann: Das olina Leistungspaket ist im Handbuch festgelegt und besteht im Wesentlichen aus: - Wirtschaftlichkeitsanalysen - Businessplanung - Standortanalyse (mit Mitbewerber- und Absatzanalysen) - Know-how Übertragung / Überlassung des ganzen Konzeptes - Dienstleistung im Zusammenhang mit der Studioerstplanung (auf Grundlage des olina Shopdesigns) - Eröffnungswerbung und Kommunikation - Beratung und Betreuung bei Aufbau und Markteinführung des Küchenstudios - Grundausbildung und Systemeingliederung (Franchisenehmer, Mitarbeiter, Vertragsfirmen) - Gemeinsame Planung und Durchführung der Eröffnung - Beschaffungs-, Organisations- und Absatzkonzept - Beste Einkaufskonditionen und Kostenvorsprung durch den gemeinsamen Einkauf (Partner von DER KREIS) - Nützung der Marke und des Erscheinungsbildes - Aufbau und Erhaltung des CI - ausführliche Handbücher (Erstellung, Bereitstellung und Hilfe zur Umsetzung, Anwendungs-Know-how) - Großes, ständig verbessertes Marketingpaket (Image, Werbemittel, Strategie, Management) für lokales, regionales und überregionales Marketing - PR-Werbung - Unterstützung bei der Marketing-Umsetzung - Marktforschung - Präsentation auf der olina Homepage - Prospekte, eigenes Küchenbuch (gebundenes Verkaufshandbuch mit hochwertigen Fotos), eigener Imagefilm (mit Produktfilmen) etc. werden dem Partner zur Verfügung gestellt. - Laufende und aktive Beratung und Unterstützung bei der Systemanwendung in der Zentrale und vor Ort (durch Partnermanager) - Controlling und Betriebsvergleich: Erfolgsrechnung, Kennzahlen und Betriebsvergleiche mit EDV Programm zur Erfolgs-Kontrolle (Soll/Ist Vergleich) - Weiterentwicklung des Know-how, der Handbücher, etc (Optimierung) - Design und (tw. patentierte) Sonderelemente zur „Veredelung“ der Industrieküchen - Erfahrungsaustausch mit anderen Partnern - Aus- und Weiterbildung (z.B. spezielle Schulungen für Verkäufer, Planer oder Verwaltungsassistenz, Handbuchschulung, etc.) bzw. Workshops zu verschiedenen Themen - Tagungen wie z.B. Jahrestagung, Strategietag oder Mitarbeitertag - eigener Beirat und spezielle Arbeitsgruppen (für EDV, Design und Kernprogramm) - Systementwicklung und Aufbau, System-Expansion - Weitergabe von Schutzrechten, Gebietsschutz - uneingeschränkte Nutzung der internen Kommunikationsplattform olina-Net

Franchise ABC: Wie sollten sich Franchisenehmer auf ein persönliches Gespräch vorbereiten?

Hannes Biedermann: Nebst einem Lebenslauf, der die Qualifikation als Küchen- bzw. Möbelfachmann nachweist, sollte vorliegen. Doch gilt es in diesen Gesprächen meist, die gegenseitigen Fragen von Selbständigkeit, Eigenständigkeit, Finanzierung, Gründung & Eröffnung, etc. zu klären. Je mehr Fragen vorbereitet sind, desto besser ist das Gespräch und das Ergebnis.

Franchise ABC: Gibt es ein spezielles Auswahl- oder Bewerberverfahren und anhand welcher Kriterien werden Franchisenehmer ausgewählt?

Hannes Biedermann: Rekrutierungs-Wege - Mund-zu-Mund-Propaganda - im eigenen Betrieb - bei den Lieferanten (Österreichweit) - bei Behörden, Kammern, Banken - bei den Franchisenehmern - in der Branche allgemein • Teilnahme an diversen Messen - Möbelfachmessen und Franchisemessen • Teilnahme an Franchiseveranstaltungen - Banken – Verband – Wifi • Vorträge • Tageszeitungen, Wochenblätter, Fachzeitschriften, Wirtschaftsmagazine - Anzeigen und Inserate - Pressearbeit, PR - Mailing • Eintragungen in diverse Franchisekataloge • Franchise-Net & weitere Internetportale Instrumente der Rekrutierung • Rekrutierungs-Website auf www.olina-franchise.com • Mailing an bestimmte Zielgruppen • Kontaktkarte • Franchiseprospekt • Systemdarstellung • olina-Pressefach bei wnd • Demo Power Point, automatischer Ablauf • Kurzvortrag 10-20 Minuten • Vortrag 1-2 Stunden • Infotag: Veranstaltung mit kompletter Systempräsentation im Franchisebetrieb

Franchise ABC: Gibt es spezielle Standorte, die mit Franchisenehmern besetzt werden sollen?

Hannes Biedermann: In Salzburg, Kärnten, Steiermark, Niederösterreich und Wien gibt es noch sehr interessante Standorte.

Franchise ABC: Gibt es etwas, was Sie potenziellen Franchisenehmern raten möchten?

Hannes Biedermann: Es gilt wie immer im Leben: Informieren und fragen! Natürlich sollte sich jeder Gründer eines Küchenstudios vorab klar werden, ob er lieber als Einzelkämpfer arbeitet oder die Synergien einer für ihn passenden Gruppe wählt. Und hier gilt es wiederum zu vergleichen: informieren und fragen.

Franchise ABC: Wie sehen Sie die Zukunft des Unternehmens?

Hannes Biedermann: Für olina sehe ich für die nächsten 4 bis 5 Jahre ein konstantes Wachstum in Österreich. Wir wachsen organisch. Soll heißen, wir können die neuen Franchisepartner mit eigenen Mitarbeitern ins System integrieren. Sowohl in organisatorischen wie auch in praktischen Prozessen. Doch neben Neugründungen und Eröffnungen sehe ich die Herausforderung für uns als Franchisegeber auch darin, Prozesse (Internet, Pooling, Software, Controlling,…) aktuell zu halten.

GESCHRIEBEN VON

Seit dem Jahr 2012 betreut Alexandra Latour als Chefredakteurin das Portal franchise-abc. Als freiberufliche Onlineredakteurin übernimmt sie sämtliche journalistischen Arbeiten und verfasst zudem hochwertigen Content (z. B. Fachartikel oder Pressemitteilungen) für Verlage, Fachzeitschriften, Webseitenbetreiber und Unternehmen.

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit...