Interview mit Roland Merker von ANUBIS Tierbestattungen

ANUBIS Tierbestattungen ist ein einzigartiges Franchisesystem, das Tierfreunden mit Rat, Tat sowie auch Kompetenz bei Bestattungen von Haustieren und bei der Trauerbewältigung zur Seite steht. Gegründet wurde das Unternehmen von Roland Merker, der uns jetzt in einem exklusiven Interview die wichtigsten Fragen von potenziellen Franchisenehmern beantwortet hat.

Franchise ABC: Wie sind Sie auf die Idee gekommen, ANUBIS Tierbestattungen ins Leben zu rufen und ein Franchisesystem zu entwickeln?

Roland Merker: Vor 18 Jahren gründete Roland Merker ANUBIS-Tierbestattungen, um trauernden Tierfreunden mit einem würdevollen und individuellen Abschied echte Alternativen zur gesetzlich vorgesehenen Tierverwertung bieten zu können. Was mit dem Stammbetrieb bei Nürnberg begann, entwickelte sich zu einer Erfolgsgeschichte. Denn das Angebot wurde nicht nur von Tierfreunden, Tierärzten und dem Tierfachhandel begrüßt. Merker erhielt zunehmend Anfragen von Menschen, die sich mit einer Tierbestattung unter dem Namen ANUBIS selbständig machen wollten. So entstand 2001 das Franchisesystem ANUBIS-Tierbestattungen mit der in ganz Europa eingetragenen Marke. 2015 gehören zum Unternehmen ein Tierfriedhof, ein hauseigenes Tierkrematorium bei Nürnberg und ab September auch in Ludwigshafen, der Stammbetrieb, drei eigene Niederlassungen und 15 Partnerbetriebe. Somit zählt ANUBIS-Tierbestattungen zu den ältesten und den führenden Tierbestattungsunternehmen im deutschen Raum. Kompetente Beratung, Dienstleistung und Produkte rund um die Tierbestattung gehören zum Leistungsangebot von ANUBIS. Das interne Qualitätsmanagement sichert in allen Betrieben ein hohes Beratungsniveau auf dem neuesten Wissensstand. Auf der Firmen-Website www.anubis-tierbestattungen.de finden Tierfreunde Antworten auf Fragen rund um die Tierbestattung, einen Online-Shop und seit 2014 auch einen virtuellen Tierfriedhof, wo Tierfreunde das Andenken an ihr Tier bewahren und ihre Trauer mit Gleichgesinnten teilen können. Ein kostenloser Service, der sehr gut angenommen wird, genauso wie die Facebook-Seite mit vielen Neuigkeiten aus der Tierwelt.

Franchise ABC: Welche Vorteile hat das Konzept am Markt und gegenüber Wettbewerbern?

Roland Merker: ANUBIS-Tierbestattungen bietet den Franchisepartnern nicht nur ein erfolgreiches, erprobtes Unternehmenskonzept mit hervorragenden Zukunftsperspektiven – es ist auch das einzige Franchisesystem für Tierbestattungen im deutschsprachigen Raum.

Franchise ABC: Was erwarten Sie von Franchisenehmern?

Roland Merker: Als potentieller Franchisenehmer bei ANUBIS sollte man Tierliebe und Einfühlungsvermögen mitbringen – Tierbestattungen bzw. die Begleitung Trauernder sind ein sensibles Thema, das nicht jedem liegt. Wer Berührungsängste im Umgang mit verstorbenen Tieren hat, ist ebenfalls fehl am Platz. Ein kommunikativer und einfühlsamer Umgang gleichermaßen mit Menschen und Tieren, ausgeprägte Freude an Dienstleistungen und die Verinnerlichung des Servicegedankens, Organisations-, Team- und Unternehmergeist sowie kaufmännische als auch PC-Kenntnisse sind fester Bestandteil und Voraussetzung unserer Partner. Wir erwarten Bezug zu Tieren, Einfühlungsvermögen, guten Umgang mit Menschen und (verstorbenen) Tieren, Freude an Dienstleistung, Organisationstalent, Team- und Unternehmergeist, kaufmännische sowie PC-Kenntnisse, Eigenmittel.

Franchise ABC: Was können Franchisenehmer von Ihnen erwarten?

Roland Merker: ANUBIS-Tierbestattungen unterstützt seine Partner bei Marketing, berät bei Planung und Betriebsführung und bietet ein intensives Schulungsprogramm, inklusive Vertriebsschulung und Coaching. Bei regelmäßigen Partnertreffen werden Erfahrungen ausgetauscht. Das umfangreiche Know-how, Standards und Richtlinien zur Qualitätssicherung sind im Betriebshandbuch dokumentiert. Weiter erhalten Franchisenehmer: Einziges Franchisesystem für Tierbestattungen im deutschsprachigen Raum, europäischen Markenschutz, Komplettangebot rund um die Tierbestattung, bundesweit tätig, ausgereiftes und auf dem Markt eingeführtes Konzept, ANUBIS-Markennutzungsrecht, Gebietsschutz, direkter Austausch bei regelmäßigen Partnertreffen, freie Wahl von Krematorien und Lieferanten, günstiger Direkteinkauf bei Stammlieferanten von ANUBIS, hauseigene Tierkrematorien, eigene System-Verwaltungssoftware.

Franchise ABC: Wie sollten sich Franchisenehmer auf ein persönliches Gespräch vorbereiten?

Roland Merker: In einem ersten persönlichen Gespräch können schon sehr viele offene und grundsätzliche Fragen geklärt werden. Umso sinnvoller ist es, wenn der Bewerber sich schon im Vorfeld intensiv speziell mit dem Thema Tierbestattungen auseinander gesetzt hat und seinen Fragenkatalog gleich mitbringt.

Franchise ABC: Gibt es ein spezielles Auswahl- oder Bewerberverfahren und anhand welcher Kriterien werden Franchisenehmer ausgewählt?

Roland Merker: ANUBIS ist ein Unternehmen mit langjähriger Erfahrung im Bereich Tierbestattungen und Tierkremation und einem starken Leitgedanken, der weit mehr ist als bloßes Motto. Dabei darf jedoch nie vergessen werden, dass der Bereich „Tierbestattungen“ nicht alltäglich ist und somit eine besondere Dienstleistung darstellt, die man als Franchisenehmer lieben und leben muss. Bewerber sollten zwischen 30 und 55 Jahre alt sein, egal ob Mann, Frau oder Paar. Fachkenntnisse sind nicht erforderlich, aber natürlich sollte der Bewerber über eine kaufmännische Vorbildung, verkäuferische Begabung, Team- und Unternehmergeist, Organisationstalent und Kontaktfreude verfügen. Idealerweise hält der Bewerber selbst Tiere.

Franchise ABC: Gibt es spezielle Standorte, die mit Franchisenehmern besetzt werden sollen?

Roland Merker: Welche Gebiete noch zu besetzen sind, eine Übersicht der aktuellen ANUBIS-Niederlassungen und viel Wissenswertes rund um die Tierbestattung und das Leistungsangebot von ANUBIS findet man unter www.anubis-tierbestattungen.de und unter www.facebook.com/anubis.tierbestattungen.

Franchise ABC: Gibt es etwas, was Sie potenziellen Franchisenehmern raten möchten?

Roland Merker: Der Schritt in die Selbständigkeit, auch als Franchisenehmer, sollte immer gut überlegt sein. Gerade für das sensible Thema Tierbestattungen ist sicher nicht jeder Kandidat gleich gut geeignet. ANUBIS setzt deshalb beim Wachstum auf Qualität – ein neuer Franchisenehmer muss ganz einfach „passen“.

Franchise ABC: Wie sehen Sie die Zukunft von ANUBIS Tierbestattungen?

Roland Merker: In Deutschland leben rund 27 Millionen Haustiere, rund 2-3 Millionen sterben pro Jahr. Knapp ein Drittel wird auf dem eigenem Grundstück begraben, fast zwei Drittel landen in der Tierkörperverwertung. Nur ca. 5.000 bis 7.000 Tiere werden in Tierfriedhöfen bestattet und ca. 60.000 in Heimtierkrematorien eingeäschert. Ziel von ANUBIS-Tierbestattungen ist es, Tierfreunden in ganz Deutschland zur Seite zu stehen und dabei kurze Wege zu bieten. Ein Unternehmenskonzept mit Zukunft also – ganz nach dem gelebten Motto: Wir helfen, wenn Freunde gehen.

GESCHRIEBEN VON

Seit dem Jahr 2012 betreut Alexandra Latour als Chefredakteurin das Portal franchise-abc. Als freiberufliche Onlineredakteurin übernimmt sie sämtliche journalistischen Arbeiten und verfasst zudem hochwertigen Content (z. B. Fachartikel oder Pressemitteilungen) für Verlage, Fachzeitschriften, Webseitenbetreiber und Unternehmen.

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit...