kingdom of sports

0

Im Jahr 2005 startete das Franchiseunternehmen kingdom of sports mit Fitnessstudios im Discountbereich. Die Geschäftsidee wurde nach und nach weiter ausgebaut und den Bedürfnissen der Kunden ebenfalls weiter angepasst. Mittlerweile ist das Unternehmen im Segment Premium-Discount-Fitness angekommen – jedoch hat sich an den Preisen für Kunden nichts geändert. So steht ein ausgewogenes und faires Preis-Leistungsverhältnis im Mittelpunkt des Konzeptes bei kingdom of sports.

Die Entwicklungen der vergangenen Jahre haben dem Unternehmen ein stabiles Wachstum sowie eine hervorragende Rentabilität gebracht. Dabei wird stets auf höchste Qualität und klare Strategien gesetzt. Dies unterstreicht auch die Tatsache, dass das Unternehmen bereits beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband in Berlin gelistet ist.

Jeder soll sich die Mitgliedschaft bei kingdom of sports leisten können und trotzdem werden den Kunden mehr als nur herkömmliche Discount-Studios angeboten. Dieser hohe Anspruch spiegelt sich auch in dem Angebot, der Ausstattung sowie der Präsentation wider. Im Gerätebereich der Studios befinden sich nur Top-Marken-Geräte aus der professionellen Fitnessbranche, wie zum Beispiel Proxomend, Technogym oder Precor. Zudem sind alle Studios mit Solarien des Weltmarktführers Ergoline ausgestattet. Darüber hinaus werden auch unterschiedliche Kurse mit Les Mills angeboten sowie spezielle Angebote, die sich an Frauen richten.

Wer über fachliche Kenntnisse und Managementerfahrung verfügt, könnte schon bald ein eigenes Studio eröffnen. Zudem sollten Partner kaufmännische Kenntnisse, Teamgeist sowie unternehmerisches Denken und Handeln mitbringen. Dabei profitieren Franchisepartner von folgenden Vorteilen:

  • professionelles Franchisehandbuch
  • 12 im Eigenbetrieb geführte Anlagen
  • Schulungen / Fortbildungen
  • Beratung / Begleitung
Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Punkten. (1 Bewertungen)
Diesen Artikel teilen

GESCHRIEBEN VON